Freiwillige Feuerwehr Hartberg

Verkehrsunfall Nordspange

Das Feuerwehrfest war im vollen Gange, als die KameradenInnen zu einer PKW Bergung auf der Nordumfahrung gerufen wurde. Sogleich machte sich die Einsatzbereitschaftsgruppe auf den Weg zur Unfallstelle.
Aus unbekannter Ursache war das Fahrzeug auf die linke Fahrspur gekommen und rammte hier die Leitschiene. Aufgrund der Wucht des Aufpralls schlittert das Auto noch ca. 50m auf der Leitschiene weiter, bis es zum Stehen kam. Ein entgegenkommender LKW konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen. 
An der Unfallstelle angekommen fanden die Kameraden die Lenkerin, die unter schweren Schock stand, im Auto sitzende vor, Ihre 7-jährige Tochter, welche beim Unfall auch im Fahrzeug war, stand weinend neben dem Fahrzeug.
Hauptaugenmerk war hier die medizinische Versorgung beider Personen und so wurde das Rote Kreuz Hartberg nachalarmiert. Die Frau hatte Schmerzen in der Brust und blieb bis zum Eintreffen der Rettung im Auto sitzen. Die kleine Tochter wurde von uns im Kommandofahrzeug betreut.
Nach dem Eintreffen des Roten Kreuzes kümmerten sich diese sofort um die Frau und ihr kleines Kind. Diese wurden dann ins LKH Hartberg gebracht.
Nachdem der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei, konnten wir mit der Bergung des PKW beginnen. Mittels Hebekreuz wurde das Auto auf den bereitstehenden LKW eines professionellen Berge- und Abschleppunternehmens aus Sebersdorf gehoben.
Wir bedanken uns bei der raschen und unkomplizierten Hilfe der eingesetzten Einsatzkräfte.

Alarmierungsart Stiller Alarm

Einsatzdatum 09.07.2021

Uhrzeit Alarmierung 15:09 Uhr

Uhrzeit Einsatzende 17:20 Uhr

Einsatzgrund PKW-Bergung

Eingesetzte Kräfte Rettung Hartberg Notarzt Hartberg Polizei Hartberg Berge- und Abschleppdienst

Eingesetzte Fahrzeuge KDO

SRF

Mannschaft 6 KameradenInnen