Freiwillige Feuerwehr Hartberg

Vermuteter Keller- und Tiefgaragenbrand

Aufgrund einer sichtbaren Dampf- bzw. Rauchwolke bei einem Hartberger Supermarkt wurde bei der FF Hartberg Sirenenalarm gegeben.

Am Einsatzort stellte sich der Brand als Austritt von Kühlgasen aus einer gebrochenen Leitung heraus. Diese wurde, bis zum Eintreffen des Notdienstes, von den Kameraden der FF Hartberg provesorisch abgedichtet. 

Alarmierungsart Sirenen-Alarm

Einsatzdatum 31.03.2017

Uhrzeit Alarmierung 14:03 Uhr

Uhrzeit Einsatzende 14:45 Uhr

Einsatzgrund B10 - Keller- und Tiefgaragenbrand

Eingesetzte Fahrzeuge KDO

MTF

RLFA 2000

HLF 4

Mannschaft 20 Mann