Freiwillige Feuerwehr Hartberg

Gefahrenstoffübung

Am 26.11.2016 fand am Firmengelände der Fa. AGM Durmont die diesjährige Abschlussübung des BFV Hartberg Fachbereich Gefahrgut statt.

Als Übungsannahme wurde eine Leckage an einem IBC-Tank gefüllt mit Natronlauge angenommen. Zwei am Unfall beteiligte Mitarbeiter welche versuchten die Leckage zu verschließen, kamen dabei zu schaden und blieben Bewusstlos liegen.


Die Mannschaft des ersteintreffenden RLF 2000 Hartberg führte unter Zuhilfenahme von schweren Atemschutz die Menschenrettung durch. Mit Unterstützung der BTF AGM Durmont wurde der Unfallbereich großräumig abgesperrt und ein weiteres eindringen in die Kanalisation verhindert. Im Anschluss an diese Massnahmen welche die Lage vorerst stabilisierten, folgte der Alarm für einen Teil des Gefahrstoffzuges Oststeiermark.


Beim Eintreffen des GSF-Zuges wurde sofort die Notdekostrasse des BFV-Hartberg aufgebaut und parallel dazu rüsteten sich 2 CSA-Trupps aus. Diese CSA-Trupps wurden dann mit dem Auffangen und Abdichten des Gefahrguts beauftragt. Nach erfüllen des Auftrages wurde dann noch der Leck geschlagene IBC-Tank in ein intaktes Gebinde umgepumpt, danach durchliefen die eingesetzten Trupps die Notdekostrasse.


Die Feuerwehr Hartberg möchte sich bei allen teilnehmenden Kräften (38 Mann von 7 Feuerwehren des BFV HB und 2 Feuerwehren des BFV FF, HBI Steinhöfler BTF AGM Durmont, ABI Josef Semmler Kdt. des Abschnittes 1, BM DI Dr Hannes Kern für den BFV HB, ABI d.F. Gerald Derkitsch für den BFV FF, Kat.-Referet der BH Hartberg-Fürstenfeld Wolfgang Jauk und Kommandant des Gefahrstoffzuges Oststeiermark ABI d.F. Gerald Jeitler) für die gute Zusammenarbeit und die Disziplin bei der Übung bedanken. Weiters gilt unser Dank der Fa. AGM Durmont für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes und LM Andreas Bräu für die Übungsvorbereitung!


Im Anschluss an die Übung gab es in unserem Rüsthaus noch eine kleine Verpflegung und Übungsnachbesprechung.

Alarmierungsart Stiller Alarm

Eingesetzte Fahrzeuge KDO

TLFA 4000

MTF

RLFA 2000

GSF

DLK 23-12