Freiwillige Feuerwehr Hartberg

Brand in einer Flüchtlingsunterkunft

Zu einer gemeinsamen Übung mit der FF Schildbauch wurde Hartberger Wehr eingeladen.

Übungsannahme war ein Brand mit einer vermissten Person in einem Zimmer im 2. OG., dabei wurde der Gang und das Stiegenhaus verraucht.

MTF Schildbach baute die Einsatzleitung auf, während die Mannschaft des RLF-A sich mit AS ausrüstete und eine ersten Innenangriff mit einem HD-Rohr startete. Weiters wurden die verrauchten Zugangswege mit dem Drucklüfter einigermaßen Rauchfrei gemacht.

Nach Eintreffen der Kräfte aus Hartberg unterstützen sie diese mit einem 2ten AS-Trupp. Die DLK Hartberg konnte eine Person vom Balkon im 2. Stock retten und kühlte dann mit dem Monitor die Dachhaut des Gebäudes.

Der Atemschutzsammelplatz und die EL wurden von beiden Feuerwehren gemeinsam betrieben.

In der Schlußbesprechung wies der Einsatzleiter HBI Karl Lugitsch auf die Gefahren und die Schwierigkeiten in so einem Objekt hin, dankte allen Kameraden für die Bereitschaft an der Übung teilzunehmen und dem Besitzer für die Gelegenheit in diesem Objektes üben zu dürfen.

Alarmierungsart Telefonisch

Einsatzdatum 02.05.2016

Uhrzeit Alarmierung 18:45 Uhr

Uhrzeit Einsatzende 21:45 Uhr

Einsatzgrund Übung

Eingesetzte Fahrzeuge KDO

TLFA 4000

DLK 23-12

Mannschaft 13 Mann

Andere Einsatzkräfte FF Schildbach mit MTF, KLF, RLF-A 2000 und 21 Mann